fbpx

Online Geld verdienen wäre schon etwas Schönes. Am besten schnell, seriös und mit wenig bis gar keinem Aufwand.

Das ist eine Illusion. Den wer im Internet Geld verdienen möchte muss auch etwas dafür tun. Ohne Fleiß kein Preis.

Bis die ersten Rubel erstmal rollen können auch Mal Monate vergehen. Dennoch lohnt sich Konsistenz und Beharrlichkeit, denn, wenn sich die ersten Erfolge erstmal einstellen, steigt auch die Motivation.

Die hier beschriebenen Tipps funktionieren nachweislich und verhelfen dir zu mehr Geld.

Auf legalem Wege sicher nicht. Jeder Job benötigt eine gewisse Erfahrung, welche man erlernt. Schell Geld verdienen online lässt sich mit Sportwetten oder als Online Broker, doch auch hier benötigt man im Vorfeld gewisse Vorkenntnisse. Bei beiden Methoden ist das Risiko hoch und die Gefahr alles zu verlieren.

Deshalb funktioniert keine der folgenden Methoden nach dem “Werde schnell reich”-Schema.  Alle von ihnen erfordern tatsächliche Anstrengung und einen hohen Zeitaufwand. Aber wenn du Spaß an der Tätigkeit hast, kannst Du damit auf lange Sicht wirklich viel Geld online verdienen.

Einige dieser Methoden zum Geldverdienen können sogar zu Vollzeitjobs werden und sind solide, seröse Wege um online Geld zu verdienen.

Also, legen wir los!

Online Geld verdienen mit Affiliate Marketing

Affiliate-Marketing ist eine hervorragende Möglichkeit, online Geld zu verdienen. Die Eintrittsbarriere ist relativ niedrig und du kannst sofort damit anfangen.

Im Wesentlichen funktioniert das Affiliate-Marketing so:

  • Du bewirbst ein Online-Produkt oder eine Online-Dienstleistung, die von jemand anderem erstellt wurde.
  • Wenn jemand ein Produkt oder eine Dienstleistung durch deine Promotion kauft, bekommst du eine Provision oder einen Teil des Verkaufs.

Normalerweise bewirbst du das Online-Produkt über einen speziellen Link, der mit dir verbunden ist. Auf diese Weise weiß das Unternehmen, dass der Verkauf durch deine Werbeaktion zustande gekommen ist.

Amazon Affiliates ist ein einfaches Beispiel für Affiliate-Marketing. Sobald du dich für ihr Partnerprogramm angemeldet hast, kannst du für JEDES Produkt auf Amazon werben. Wenn jemand auf deinen Affiliate-Link klickt und dann das Produkt kauft, bekommst du einen kleinen Anteil an diesem Verkauf.

Es gibt zahlreiche andere Affiliate-Netzwerke, wie zum Beispiel

  • Adcell*
  • AWIN
  • Amazon Partnernet
  • und viele, viele mehr.
Affiliate Marketing bei Adcell für Advertiser
Adcell bietet insgesamt fast 2.000 verschiendene Partnerprogramme Quelle: Adcell

Wie kann man mit Affilate Programmen online Geld verdienen?

Diese Affiliate-Programme haben Tausende von Produkten zur Auswahl, unter anderem von den Top-Einzelhändlern für CBD Produkte*, Online-Marketing Kurse* , günstige Kryptobörsen* und vieles mehr.

Du denkst vielleicht: “Das klingt toll, aber wie genau bewerbe ich diese Produkte?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die Produkte zu bewerben. Wirklich, du bist nur durch deine Fantasie begrenzt.

Du kannst…

  • Schreibe Produktbewertungen in deinem Blog und füge Affiliate-Links hinzu
  • Habe Werbebanner auf deiner Webseite, die für die Produkte werben
  • Partnerlinks in sozialen Medien YouTube, Facebook, Tiktok, etc posten
  • Produkte in deiner E-Mail-Liste bewerben

Du könntest zum Beispiel einen Blog-Post über die Top 10 der Wanderschuhe schreiben. Oder du könntest einen Werbebanner mit Wanderschuhen auf deiner Website haben. Oder du könntest Links zu Angeboten für Wanderschuhe auf Facebook oder Twitter posten. Oder du könntest deine E-Mail-Liste über viele Angebote zu Wanderschuhen informieren.

Falls du mit einem Blog online Geld verdienen möchtest, helfen dir diese SEO-Tipps.

Online Geld verdienen
Ideenfindung für einen Blog Quelle: Google

Vorteile Affiliate Marketing

Wenn du ein Publikum hast, sei es in sozialen Medien oder über eine Website, hast du die Möglichkeit, durch Affiliate-Marketing online Geld zu verdienen.

Einer der Gründe, warum Affiliate-Marketing so eine tolle Möglichkeit ist, online Geld zu verdienen, ist, dass du eigentlich keine Produkte erstellen musst. Du verkaufst einfach das, was jemand anderes bereits erstellt hat.

Du bist ein Promoter, und wenn jemand durch deine Promotion einkauft, verdienst du Geld.  Deine eigenen Produkte zu erstellen kann enorm schwierig sein, und Affiliate-Marketing beseitigt diese Schwierigkeit aus der Gleichung.

Die besten Affiliate-Marketer können jeden Monat Tausende von Euros verdienen.

Eigene oder digitale Produkte online verkaufen

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Produkte online zu verkaufen (auch wenn du selbst kein Produkt herstellst).

Bevor du Produkte online verkaufen kannst, benötigst du eine Website, auf der du sie verkaufen kannst. Wenn du keinen eigenen E-Commerce-Shop einrichten möchtest, kannst du ganz einfach Produkte weiterverkaufen:

Wenn du Produkte auf deiner eigenen Website verkaufen möchtest, musst du noch einen Schritt weiter gehen und eine E-Commerce-Website erstellen, auf der du deine Produkte auflisten und Zahlungen akzeptieren kannst.

Glücklicherweise machen es Firmen wie Shopify oder Etsy unglaublich einfach, einen E-Commerce-Shop einzurichten. In relativ kurzer Zeit kannst du einen Onlineshop einrichten, der bereit ist, Produkte zu verkaufen und dafür bezahlt zu werden.

  1. Erstens kannst du selbstgemachte Produkte verkaufen, die du selbst auf Seiten wie Etsy herstellst. Wenn du ein gewiefter Typ bist und in der Lage bist, ein Produkt herzustellen, das andere kaufen würden, kann Etsy eine großartige Option sein. Die Top-Verkäufer von Etsy und Ebay verdienen jeden Monat Tausende von Euros.
Etsy Produkt Beispiel
Etsy ist hierzlande noch weitgehenst unbekannt. Hier kannst Du deine Produkte in einem Shop verkaufen.
  1. Du hast auch die Möglichkeit, Produkte via Dropshipping zu versenden und mit dieser Variante online Geld verdienen. Dropshipping funktioniert etwas anders als der normale Online-Verkauf von Produkten.
  • Du fungierst als Zwischenhändler, der Käufer und Verkäufer miteinander verbindet und dann einen Teil des Verkaufs einsteckt. Du versendest keine Produkte. Du verkaufst sie nur mit einem Aufschlag und lässt sie dann vom Hersteller des Produkts verschicken.
  • Um gute Produkte für den Dropshipping-Versand zu finden, solltest du dich für Droppshipping Unternehmen aus Deutschland entscheiden, damit das Produkt so schnell wie möglich beim Kunden ankommt. Mit Shopify, WordPress, etc. kannst du einen Online-Shop erstellen, der direkt mit deinem Dropshipping Hersteller verbunden ist, um den Verkauf von Produkten zu vereinfachen. Der Vorteil ist, dass du kein eigenes Lager benötigst und auch keine Anfangsinvestition tätigen musst. Du kannst dich voll auf das Marketing und den Verkauf konzentrieren.

Tipp: Wenn Du es richtig smart machen möchtest, dann registriere dich bei Prinify (Print on Demand Produkte). Printify hat eine Schnittstelle zu Etsy. Eröffne deinen Etsy Shop. Erstelle Produkte bei Printify und lade diese automatisch bei Etsy hoch. Bestellt ein Kunde bei Etsy wird das Produkte automatisch an den Kunden von Printify gesandt. Genial einfach. Du musst lediglich die Produkte gestalten.

      Drop-Shipping
      Quelle: Volker Schukai_Wikipedia
      1. Wenn du wirklich entschlossen bist, Produkte online zu verkaufen, kannst du ein Produkt herstellen lassen. Dies ist mit einer beträchtlichen Investition von Zeit und Geld verbunden und erfordert das Befolgen einiger etwas komplizierter Schritte. Die Komplexität, ein eigenes Produkt herzustellen, sprengt den Rahmen dieses Beitrags.

      Von all diesen Möglichkeiten ist der Verkauf von Produkten auf Websites wie eBay und Etsy wahrscheinlich der einfachste Weg, um online Geld zu verdienen. Wenn du Produkte zum Verkaufen findest, z. B. in Second-Hand-Läden oder auf Flohmärkten, kannst du relativ schnell anfangen, Geld online zu verdienen.

      Es besteht eine gute Chance, dass du bestimmte Fähigkeiten hast, die du auf freiberuflicher Basis online verkaufen kannst.

      Zum Beispiel, bist du ein…

      • Designer
      • Schriftsteller
      • Übersetzer
      • Assistentin
      • Buchhalter
      • SEO-Experte
      • Sprecherin
      • Tontechniker
      • Und mehr

      Wenn ja, dann kannst du deine Dienste online verkaufen. Es gibt buchstäblich Hunderttausende von Unternehmen, die diese Dienste benötigen, und du kannst gutes Geld online verdienen, wenn du für sie arbeitest.

      Abhängig von deinen Fähigkeiten und deiner Fähigkeit, neue Kunden zu werben, kannst du als Freiberufler hauptberuflich Geld verdienen. Manche Freiberufler verdienen sogar jedes Jahr sechsstellige Summen.

      Um als Freiberufler anzufangen, musst du ein paar Dinge tun:

      1. Erstelle ein Portfolio, das deine Arbeit zeigt. Die Realität ist, dass die meisten Unternehmen ein Beispiel deiner Arbeit sehen möchten, was auch verständlich ist.  Sie wollen einfach sicher sein, dass sie die richtige Person einstellen. Ein Portfolio zeigt, dass du bereits solide Arbeit geleistet hast.
      1. Setze deine Preise fest. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die Preise festzulegen, z.B. stundenweise, projektbezogen oder als Honorarvorschlag. Setze deine Preise auf einen Betrag fest, den du für angemessen hältst, und verlasse dich auf diesen Betrag, wenn du mit potenziellen Kunden sprichst.
      1. Sprich potentielle Kunden an. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, mit potentiellen Kunden in Kontakt zu treten. Du kannst:
      • Sie anrufen
      • Ihnen eine E-Mail schreiben.
      • Nimm Kontakt zu ihnen auf sozialen Plattformen wie LinkedIn auf.
      • Bewerbungen für Jobs auf Seiten wie Upwork und Freelancer.de
      • Liste deine Dienste auf Plattformen wie Fiverr

      Eine Karriere als Freiberufler zu beginnen ist nicht unbedingt der einfachste Weg, um online Geld zu verdienen, aber wenn du fleißig dabei bist, einen Job zu finden und dich zu bewerben, kannst du ihn relativ schnell in einen profitablen Job verwandeln.

      Der Schlüssel zum Erfolg in der Welt der Freiberufler ist Beharrlichkeit. Vielleicht musst du eine Reihe von “Nein’s” überwinden, um zu einem “Ja” zu kommen. Aber wenn du hartnäckig bist und in der Lage bist, Einwände zu überwinden, solltest du in der Lage sein, als Freiberufler dauerhaft Geld online zu verdienen.

      Online Coaching

      Wenn du über signifikante Kenntnisse in einer bestimmten Branche oder einem bestimmten Fachgebiet verfügst, kannst du dein Wissen verpacken und verkaufen. Mit anderen Worten, du verkaufst dein Fachwissen im Gegensatz zu einem Produkt oder einer Dienstleistung. Hiermit kannst du online Geld verdienen.

      Was für ein Coach könntest du werden? Die Möglichkeiten sind endlos. Du könntest ein:

      • Gesundheits-Coach
        • Lebensberater
          • Musik-/Gesangstrainer
            • Finanztrainer
              • Ausführender Coach
              • Verkaufstrainer
              • Und so viel mehr…

                  Um ein Coach zu sein, musst du einfach in der Lage sein, deinen Kunden einen hohen Mehrwert zu bieten. Du musst in der Lage sein, ihnen dabei zu helfen, immer besser zu werden in dem, was sie tun. Du musst in der Lage sein, ihnen dabei zu helfen, ihr Handwerk in einer Weise zu verbessern, die sie nicht tun könnten, wenn du nicht da wärst, um ihnen zu helfen.

                  Es gibt auch eine Reihe von Möglichkeiten, Coaching-Dienstleistungen zu verpacken. Du kannst sie anbieten:

                  • 1-auf-1-Coaching
                    • Gruppencoaching
                      • Ein Kurs mit begleitender Coaching Unterstützung
                      • Oder andere Formate, die für dein Branche funktionieren würden

                      Trainer werden: Aber wie?

                      Du musst kein Experte sein, um ein Coach zu sein. Du solltest einfach in der Lage sein, deinen Kunden einen erheblichen Mehrwert zu bieten. Klar, ist es hilfreich.

                      Nehmen wir zum Beispiel an, dass du ein Gesundheitscoach sein möchtest. Du brauchst kein registrierter Ernährungsberater zu sein, um den Menschen zu helfen, gesund zu werden. Du solltest sinnvolles Wissen, richtig vermitteln können.

                      Vielleicht hast du einfach viel Erfahrung im Gesundheitsbereich und hast dein eigenes spezielles System entwickelt, um gesund zu werden. Oder vielleicht bist du ein langjähriger Fitnessliebhaber und hast eine große Menge an Fitnesswissen gesammelt.

                      Vielleicht bist du kein Experte in dem Sinne, dass du keinen Abschluss hast, aber du hast dir trotzdem durch deine langjährige Erfahrung Fachwissen angeeignet.

                      Es gibt eine Reihe von Plattformen, die es einfach machen, Coaching zu machen:

                      All diese Plattformen machen es einfach, mit Kunden in Kontakt zu treten und eine Bezahlung für deine Coaching-Leistungen zu erhalten.

                      Online Kurse erstellen

                      Online-Kurse sind eine fantastische Möglichkeit, bereits vorhandenes Wissen zu monetarisieren. Und im Gegensatz zum Coaching, das regelmäßige Treffen mit einer kleinen Anzahl von Kunden erfordert, kannst du deinen Kurs an Hunderte, wenn nicht Tausende von Menschen verkaufen und damit online Geld verdienen.

                      Zum Beispiel kannst du Kurse zu vielen Themen finden, wie zum Beispiel

                      • Gewicht verlieren
                      • Klavierspielen lernen
                      • Malerei
                      • Singen
                      • Ein Budget erstellen
                      • In Aktien investieren
                      • Laufen
                      • Tennis
                      • Einradfahren
                      • und vieles mehr…

                      Welche Möglichkeiten habe ich eine Kurs anzubieten?

                      Es gibt viele Möglichkeiten, einen Kurs zu erstellen:

                      • Du kannst einen E-Mail-Kurs erstellen, in dem alle Lektionen per E-Mail geliefert werden
                      • Du kannst einen Videokurs erstellen, in dem du dich beim Unterrichten filmst
                      • Du kannst eine Mischung aus Text-/Videokurs erstellen, der eine Vielzahl von Ressourcen enthält
                      • etc.

                        Online Kurse verkaufen

                        Um einen Kurs zu erstellen, benötigst du idealerweise eine Plattform, um ihn zu verkaufen.

                        Es gibt eine Reihe von Plattformen, die es dir einfach machen, Kurse zu erstellen, Schüler einzuschreiben und Zahlungen zu erhalten, wie zum Beispiel

                        • Udemy*
                        • Digistore24
                        • Elopage
                        • Karabi
                        • Teachable
                        • Coachy
                        • Thinkific (komischer Name aber toller Anbieter)

                        Auf all diesen Plattformen kannst du eine Vielzahl von Materialien hochladen, einschließlich Video, Audio und Text.

                        Eine Möglichkeit, ein gutes Gefühl dafür zu bekommen, wie ein Kurs aussehen sollte, ist, selbst ein paar Kurse zu belegen. Udemy bietet tausende von Kursen zu relativ niedrigen Preisen an. Zieh in Betracht, ein paar Kurse in deiner Nische zu belegen, um Ideen zu bekommen, was du in deinen eigenen Kurs einbauen kannst.

                        online kurs erstellen
                        Online Geld verdienen mit Kursen Bildquelle: Julia M Cameron_Pexels

                        Online Geld verdienen mit YouTube Videos

                        Ob du es glaubst oder nicht, YouTube ist tatsächlich eine relativ gute Möglichkeit, online Geld zu verdienen. Es braucht Arbeit und Zeit, um deinen Abonnentenstamm aufzubauen, aber wenn du es einmal geschafft hast, kannst du deinen Kanal effektiv monetarisieren.

                        Wenn du mehr als 1.000 Abonnenten und 4.000 Stunden Betrachtungszeit in den letzten 12 Monaten hast, kannst du YouTube vor deinen Videos Werbung einblenden lassen. Pro 1.000 Aufrufe eines Videos verdienst du im Durchschnitt zwischen 1 und 4 Euro.

                        Zugegeben, das mag nicht sehr viel erscheinen, aber YouTube ist ein Zahlenspiel.

                        Nehmen wir zum Beispiel an, dass du 100 Videos hast und jedes Video 5.000 Aufrufe pro Monat erhältst. Das macht ungefähr zwischen 500 und 4.000 Euro pro Monat. Stell dir vor, deine Videos würden viral gehen und Millionen von Views erhalten!

                        Welche Art von Videos laufen auf YouTube?

                        Wenn du YouTube-Videos erstellst, wird dein Inhalt wahrscheinlich in eine von zwei Kategorien fallen:

                        1. Bildend. Vielleicht bietest du ein Tutorial an, wie man ein häufig auftretendes Problem löst. Vielleicht bildest du Menschen über ein wichtiges Thema weiter. Dein Ziel ist es einfach, deinen Zuschauern wertvolle, aufschlussreiche Informationen zu vermitteln mit Mehrwert.
                        2. Unterhaltung. Diese Videos sind viel unbeschwerter und sollen deinen Zuschauern ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, Leute zu unterhalten, und wenn dir eine besonders gute einfällt, kannst du vielleicht Tausende von Views auf ein Video ziehen.

                        Sobald du anfängst, YouTube-Videos zu produzieren, musst du daran arbeiten, deinen Kanal ständig zu erweitern (du musst die Marke von 1.000 Abonnenten durchbrechen).

                        YouTube Kanal vergrößern

                        Es gibt einige einfache, aber effektive Möglichkeiten, deinen Channel zu vergrößern:

                        • Teilen deiner Videos in sozialen Medien
                        • Veröffentlichung deiner Videos auf deiner Website
                        • Senden deiner Videos an deine E-Mail-Liste
                        • Andere bitten, deinen Channel zu abonnieren
                        • Erwähnung auf TikTok, etc.

                        In vielerlei Hinsicht ist das Wachsen eines YouTube-Kanals wie das Wachsen eines Blogs. Es braucht Zeit und Beständigkeit.

                        Wenn du ein Video pro Monat postest, bekommst du wahrscheinlich nicht viel Zugkraft. Wenn du jedoch ein- oder zweimal pro Woche postest und diese Videos konsequent promotest, wirst du langsam aber sicher deinen Channel aufbauen. Je mehr Abonnenten du bekommst, desto mehr Aufrufe bekommst du und desto mehr Geld wirst du onlne verdienen.

                        Buch schreiben und verkaufen

                        Eine weitere sehr effektive Möglichkeit, dein Wissen zu monetarisieren, ist das Schreiben und Verkaufen eines Buches. Abgesehen davon, dass man mit jedem Verkauf Geld verdient, hat das Schreiben eines Buches noch eine Reihe anderer spezifischer Vorteile:

                        • Es etabliert dich als Vordenker in deiner Branche.
                        • Es bietet dir eine Ressource, die du an Kunden weitergeben kannst.
                        • Es erlaubt dir, neue Kunden anzuziehen, die sonst nicht von dir gehört hätten.

                        Wenn dich der Gedanke, ein ganzes Buch zu schreiben, einschüchtert, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, trotzdem ein Buch zu schreiben.

                        Es ist einfacher als Du denkst!

                        Erstelle eine Gliederung und engagiere dann einen Ghostwriter auf Texterboerse oder Textbroker, der das Buch für dich schreibt.

                          Sobald du dein Buch geschrieben hast, solltest du dir ein Cover für das Buch erstellen lassen. Dieses bekommst du besonders günstig auf Fiverr.

                          Wenn du das Cover selbst gestalten möchtest, kannst du dies einfach bei Canva kostenlos erstellen.

                          Anschlißend kannst du dein fertiges  Buch einfach bei Amazon KDP (natürlich vorher dort registrieren) hochladen und falls Kunden ein richtiges Taschenbuch möchte, wird dies von Amazon automatisch gedruckt (Print on demand).

                          Eigenes Buch promoten

                          Es gibt einige einfache Möglichkeiten, für dein Buch zu werben:

                          • Schreib darüber auf deiner Website
                          • Sende eine Ankündigung an deine E-Mail-Liste
                          • Erstelle gemeinsam nutzbare Grafiken mit Zitaten aus dem Buch (mit Canva)
                          • Teile Einsichten aus dem Buch über soziale Medien
                          • Erstelle ein Video, das das Buch bewirbt und teile es auf YouTube und anderen Plattformen.

                          Kann man mit E-Books online Geld verdienen. Ja, man kann. Sagen wir mal, du verlangst 7 € pro Buch und verkaufst 1.000 Exemplare. Das sind 7.000 € (abzüglich der Kosten)!

                          Du möchtest mit Amazon KDP wirklich Geld verdienen? Wir können dich bei deinem Vorhaben unterstützen. Bei Interesse schreib uns einfach!

                          Buch schreiben
                          Schreib ein Buch!

                          Einen Blog starten

                          Wenn du ein Händchen fürs Schreiben hast, kann Bloggen eine effektive Möglichkeit sein, online Geld zu verdienen.

                          Es gibt jedoch zahlreiche Möglichkeiten, einen Blog zu monetarisieren. Mit anderen Worten, es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie du deinen Blog in eine Geldmaschine verwandeln kannst.

                          Wenn niemand deinen Blog liest, kannst du damit kein Geld verdienen. Wenn du jedoch eine große Anzahl von Followern hast, die ihn regelmäßig lesen, kannst du eine beträchtliche Summe online Geld verdienen.

                          Hier sind einige der effektivsten Wege:

                          1. Affiliate-Marketing. Indem du regelmäßig für Affiliate-Produkte in deinem Blog wirbst und Bewertungen von Affiliate-Produkten schreibst, kannst du eine beträchtliche Anzahl von Provisionen verdienen. Diese können sich schnell summieren, was zu Tausenden von Dollars pro Monat führt.
                          1. Werben Sie für Ihre Dienstleistungen. Ein Blog kann eines der effektivsten Werbemittel für Ihr Unternehmen sein.
                          • Sagen wir zum Beispiel, du bist ein Gesundheitstrainer. Indem du regelmäßig Beiträge über Gesundheit schreibst, etablierst du dich als Gesundheitsexperte. Dies wird neue Kunden anziehen, was zu einem Geldzufluss führt.
                          1. Werbung. Wie bei YouTube kannst du in deinem Blog Werbung schalten. Plattformen wie Google AdSense machen es unglaublich einfach online Geld zu verdienen. Du brauchst dich nicht einmal darum zu kümmern, Werbekunden zu finden. Sie erledigen die ganze harte Arbeit für dich.
                          • Bei vielen Werbeplattformen wirst du danach bezahlt, wie viele Leute die Anzeigen sehen. Je größer dein Publikum, desto mehr Menschen sehen deine Werbung und desto mehr Geld verdienst du online.
                          • Andere Plattformen bezahlen dich jedes Mal, wenn jemand auf die Anzeige klickt.
                          • Wieder andere Plattformen bezahlen dich, wenn du einen Verkauf machst, also ist es in diesem Fall wirklich Affiliate-Marketing.
                          • Oder du könntest von einer Firma tägliche, wöchentliche oder monatliche Gebühren verlangen, damit ihre Anzeige in deinem Blog erscheint. Hier findest du die passenden Seo-Tipps für deinen Blog.
                          1. Gesponserte Beiträge. Gesponserte Beiträge sind, wenn du dich mit einer Marke zusammenschließt, um originelle Inhalte für deine Website zu erstellen. Der Inhalt ist normalerweise irgendwie mit der Marke verbunden und fördert die Marke auf einzigartige Weise. Als Gegenleistung für das Schreiben von Beiträgen in deinem Blog zahlt dir die Marke einen bestimmten Betrag.

                          Wenn du nicht sofort ein großes Publikum hast, mach dir keine Sorgen. Wenn du konsequent bloggst und diese Beiträge dann online über soziale Medien teilst, kannst du langsam aber sicher dein Publikum aufbauen.

                          Beim Bloggen ist Konsistenz der Schlüssel, wie bei so vielen Dingen. Wenn du ein Publikum für deinen Blog aufbauen möchtest, ist es entscheidend, dass du konstant gute Mehrwerte in Form von Content schaffst. Der Rest kommt von ganz alleine.

                          Der einfachste Weg mit dem Bloggen zu beginnen und damit online Geld zu verdienen ist mit Medium.com.

                          Das ist ähnlich wie der Verkauf deiner Dienstleistungen auf freiberuflicher Basis, aber mit etwas mehr Spezifität.

                          Ein virtueller Assistent ist jemand, der eine Vielzahl von Aufgaben für eine Person ausführt. Im Gegensatz zu einem normalen Assistenten, der in unmittelbarer physischer Nähe der Person arbeitet, brauchst du nicht in der Nähe der Person zu sein, der du assistierst. Alle Aufgaben werden dir online gestellt.

                          Daher der Begriff “virtueller Assistent“.

                          Da viele Geschäftsinhaber von der Anzahl der Aufgaben, die sie täglich zu erledigen haben, überwältigt werden, heizt sich der Markt für virtuelle Assistenten auf.

                          Wenn du organisiert bist, Aufgaben effektiv erledigen kannst und in der Lage bist, effizient online zu kommunizieren, dann könntest du ein hervorragender virtueller Assistent sein.

                          Was macht ein virtueller Assistent?

                          Sie umfassen das gesamte Spektrum:

                          • Beantworten von E-Mails im Namen deines Arbeitgebers
                          • Kleine persönliche Aufgaben erledigen
                          • Telefonieren
                          • Eingeben, sortieren und ordnen von Daten
                          • Verwaltung eines Social-Media-Profilen
                          • Beantwortung von Anfragen
                          • Und vieles mehr…

                          Alles, was digital ausgelagert werden kann, kann von einem virtuellen Assistenten erledigt werden.

                          Virtuelle Assistent Jobs finden

                          An vielen der gleichen Orte, an denen du auch nach anderen Jobs für Freiberufler suchst:

                          • Fiverr*
                          • Upwork
                          • Machdudas
                          • LinkedIn
                          • Freelnacer.de
                          • Ebay Kleinanzeigen
                          • etc.

                          Ein virtueller Assistent zu sein ist nicht für jeden etwas. Du musst dich wohl fühlen, wenn du eine große Vielfalt an Aufgaben erledigst und eine gute intrinsische Einstellung haben. Wenn du jedoch eine fähige Person bist, die ein Händchen dafür hat, Aufgaben abzuhaken, könnte es gut passen, ein virtueller Assistent zu sein.  

                          Bist du verseirt und kannst dich schnell den Gepflogenheiten der Arbeit anpassen kannst du hiermit sehr gut online Geld verdienen.

                          Stockfotos verkaufen

                          Liebst du es, Fotos zu machen? Schnappst du immer mit deinem Handy oder deiner Kamera weg? Du könntest ein großartiger Kandidat sein, um mit Stockfotos online Geld zu verdienen.

                          Stockfotos sind Fotos, die gegen eine Gebühr an andere lizenziert werden. Sobald jemand ein Foto lizenziert hat, kann er es auf verschiedene Weise verwenden, z.B. in seinem Blog, auf Social-Media-Seiten oder in gedruckter Form, etc.

                          Stockfoto-Websites wie iStock und Shutterstock erlauben es dir, deine Fotos auf ihrer Website einzureichen. Jedes Mal, wenn jemand eines deiner Fotos kauft, bekommst du eine kleine Lizenzgebühr.

                          Online Geld verdienen mit iStock oder Shutterstock oder Adobestock?

                          Wie bei YouTube ist das Geldverdienen auf Stockfoto-Websites ein Zahlenspiel. Wenn du nur ein paar Fotos zum Herunterladen zur Verfügung hast, wirst du wahrscheinlich nicht viel Geld verdienen (es sei denn, es handelt sich um unglaublich beliebte Fotos).

                          Wenn du jedoch Tausende von Fotos zum Herunterladen zur Verfügung hast und mehrere Tausend Downloads pro Monat erreichst, kannst du anfangen, eine beträchtliche Summe zu verdienen.

                          Wenn du mit einer Website wie Shutterstock oder iStock Geld verdienen willst, dann fang an, Fotos zu machen.

                          Welche Vorraussetzungen solltest du mitbringen um Fotos zu verkaufen?

                          Wenn es um Stockfotografie geht, ist Qualität definitiv wichtig, aber du musst dich auch auf die Quantität konzentrieren. Wir empfehlen dir, dir ein monatliches Ziel zu setzen (z.B. 50 bis 100 Bilder), damit du mit deinem Verdienst Schwung aufbaust. Je mehr Bilder du in deinem Portfolio hast, desto beständiger wird deine Einnahmequelle sein.

                          Für deine besten Ergebnisse sollten die Fotos, die du machst, von höchster Qualität sein. Wenn du möchtest, dass die Leute deine Fotos herunterladen, ist es wichtig, dass sie fesselnd, interessant und herausragend sind.

                          Und noch etwas: Vermeide es, bestimmte Marken auf deinen Fotos zu zeigen, es sei denn, du hast die ausdrückliche Erlaubnis dazu. Das Einfügen von Marken in deine Fotos ohne Erlaubnis ist eine Urheberrechtsverletzung.

                          Also, falls du bereits ein gutes Equipment besitzt und du Spaß hast Fotos zu schießen, dann gib Gas und verkauf diese.

                          Taskrabbit Deutschland

                          TaskRabbit ist eine Website, auf der du alle möglichen Gelegenheitsarbeiten erledigen kannst.

                          Möchtest du jemandem beim Packen und Umzug helfen? Das kannst du über TaskRabbit tun.

                          Weißt du, wie man einen Ikea Schrank zusammenbaut? Du kannst dabei zwischen 50€ – 150€ verdienen.

                          Bist du leidenschaftlicher Putzer? Du könntest zwischen 50€ – 125€ für das Putzen von Badezimmern und Küchen verdienen.

                          Das Schöne an TaskRabbit ist die schiere Anzahl der Jobs, die auf der Seite angeboten werden. Und alle Jobs können einfach über ihre App verwaltet werden.

                          Du denkst vielleicht, dass du nicht effektiv viel Geld verdienen kannst, wenn du Aufgaben über TaskRabbit ausführst. Das ist aber nicht der Fall.

                          TaskRabbit ist eine besonders gute Option, wenn du in einer Vielzahl von Dingen geübt bist und all diese Fähigkeiten einsetzen möchtest. Wenn du zum Beispiel ein geschickter Handwerker bist, aber kein eigenes Unternehmen gründen möchtest, kann TaskRabbit die Jobs für dich besorgen.

                          Eine gute Alternative ist die Webseite Machdudas.

                          Jobs über Taskrabbit und Machdudas sind in diesem Sinne nicht die klassischen Jobs, mit denen du online Geld verdienst, weil du eine physische Leistung erbringst. Dennoch durchaus erwähnenswert und sinnvoll, für jeden der handwerlich begabt ist.

                          Fazit

                          Wir leben in einer unglaublich einzigartigen Zeit. Man muss nicht mehr für eine Firma arbeiten, um Geld zu verdienen. Du musst nicht mehr einen 9-5 Job machen, in einer Kabine sitzen oder ein- und ausstempeln.

                          Wenn du Freiheit und Flexibilität willst, kannst du sie haben. Du kannst Geld nach deinem Zeitplan verdienen, indem du die Jobs machst, die du machen möchtest.

                          Du möchtest die Welt bereisen und dabei noch Geld verdienen? Das funktioniert.

                          Möchtest du ein kleines Nebeneinkommen verdienen, während du zu Hause bei deinen Kindern bleibst? Das geht.

                          Willst du eine Vollzeitkarriere als freiberuflicher Schriftsteller oder Blogger aufbauen? Auch das ist eine Option. Das beste Beispiel hierfür ist Joanne K. Rowling.

                          Die Möglichkeiten, wie du online Geld verdienen kannst, sind fast endlos. Du bist nur durch deine Vorstellungskraft begrenzt.

                          Wie auch immer, wir haben nur an der Oberfläche dessen gekratzt, was da draußen möglich ist.

                          Also, warte nicht länger. Geh da raus und fang an, online Geld zu verdienen! Was dir hilft ist Fleiß, Diziplin und niemals aufgeben. Affilatite Links sind mit * gekenntzeichnet.

                          Categories: Blog

                          0 Comments

                          Schreibe einen Kommentar

                          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.