PLR E-Books haben eine deutsche Lizenz. Eine solche Lizenz ist notwendig, wenn du ein E-Book vermarkten möchtest. Du kannst das Buch selbst schreiben. Alternativ bemühst du dich um eine Lizenz für ein Werk, das bereits erschienen ist.

Wenn sich die Lizenz in deinem Besitz befindet, kannst du das Werk neu vermarkten. Du hast die Möglichkeit, es zu ändern oder anzupassen. So kann dir ein echter Bucherfolg gelingen. Da sich E-Books einer zunehmenden Beliebtheit erfreuen

Im Internet-Marketing ist Private Label Rights eine Lizenz, bei der der Autor die meisten oder alle geistigen Eigentumsrechte an seinem Werk verkauft. Die Lizenz wird durch den Autor des Werkes definiert und hat keine gesetzliche Definition. Private Label Rights ist abgeleitet von Private Labeling.

Ähnliche Lizenzen sind die Wiederverkaufsrechte, die auch im Internet-Marketing verwendet werden.

Wofür wird eine PLR Lizenz benötigt?

Die Lizenz wird für verschiedene digitale Produkte wie Artikel, E-Books, Software, Grafikvorlagen usw. verwendet. Da es viele Käufer desselben Produkts gibt, ist der Preis für eine einzelne Einheit in der Regel niedriger, als wenn man ein ähnliches Produkt von Grund auf neu erstellen würde (entweder selbst oder durch Outsourcing). Man kann aber auch Private-Label-Content kaufen, der nur eine begrenzte Verbreitung hat, wodurch die Anzahl der konkurrierenden Vermarkter, die denselben Inhalt verwenden, minimiert wird.

Private Label Inhalt gibt es in vielen verschiedenen Formaten, darunter PLR-Berichte, E-Books, Artikel, Grafiken, Vorlagen, E-Mail-Newsletter und sogar Videos.

Während sich die Lizenzen bei jedem Autor und Verkäufer unterscheiden, ist die Grundvoraussetzung, dass die Lizenz den Käufern erlaubt, den Inhalt unter ihrem eigenen Namen und ihrer eigenen Marke (ohne Copyright) weiterzugeben. In der allgemeinen Praxis bedeutet dies, dass das Produkt modifiziert, verkauft, weiterverkauft oder in vielen verschiedenen Formaten wiederverwendet werden kann.

In einigen Fällen ist die Urheberschaft am Originalprodukt erlaubt, und bei uneingeschränkten Private-Label-Produkten sind die Käufer oft in der Lage, dieselben Rechte, die sie erworben haben, weiterzuverkaufen, obwohl nicht alle Private-Label-Veröffentlichungen den Vertrieb oder die Übertragung von Lizenzen anbieten oder erlauben.

Vermarkter nutzen Private-Label-Produkte für den Weiterverkauf unter ihrer eigenen Marke oder im Fall von schriftlichen Produkten für das Online-Marketing über Kanäle wie Artikelverzeichnisse, Content-Syndication, E-book-Verzeichnisse, Slide-Sharing-Websites und Ähnliches.

Private-Label-Inhalte sind je nach Entwickler mit unterschiedlichen Rechten verbunden, daher ist es wichtig, jede Lizenz vor der Verwendung gründlich zu prüfen, um sich mit eventuellen Einschränkungen vertraut zu machen.

Was ist ein PLR E-Book?

PLR ist die Abkürzung des englischen Begriffs Privat Label Rights. Hierbei handelt es sich um eine Lizenz und damit um das Recht, ein Buch in elektronischer Form auf den Markt zu bringen. Nun gibt es das deutsche Recht vor, dass jedes Buch eine einmalige Lizenz besitzen muss. Diese Lizenz drückt sich durch eine Nummer aus. Diese heißt ISBN.

Ohne eine ISBN kannst du dein Buch nicht auf den deutschen Markt bringen. In anderen europäischen Ländern sind die Vorschriften ähnlich. Möchtest du ein Buch neu herausbringen, das bereits auf dem Markt erschienen, benötigst du auch eine neue Lizenz.

Wenn du ein Buch in seinen Inhalten kopierst, kann das rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Besitzt du jedoch eine eigene Lizenz und damit auch eine eigene ISBN, ist die Vermarktung deines E-Books kein Problem.

plr e-books

Was kann man mit PLR E-Books machen?

Bist du im Besitz einer PLR-Lizenz, hast du sehr viele Möglichkeiten. Du kannst das Buch praktisch so vermarkten, als hättest du es selbst geschrieben. Du kaufst mit der Lizenz alle Rechte an dem Werk. Zu diesen Rechten gehören im Einzelnen:

  • Du darfst die E-Books weiterverkaufen oder verschenken
  • Wenn du es möchtest, kannst du die E-Books als gedrucktes Buch vermarkten
  • Du hast das Recht, Inhalte zu kopieren und auf deiner Webseite oder an anderen Stellen im Internet zu veröffentlichen
  • Du kannst das Werk oder Auszüge in deinem eigenen Namen veröffentlichen
  • Du darfst das Werk vollkommen neu herausgeben
  • Wenn du es möchtest, kannst du die Inhalte bearbeiten oder verändern
  • Du darfst einzelne Inhalte oder das komplette Buch auf bezahlten Mitgliederseiten anbieten
  • Du legst ein Format für dein Buch fest (EPUB, Kindle Reader, PDF und andere)
  • Du kannst Rechte an Reseller weiterverkaufen
  • Du darfst die Bücher in eine andere Sprache übersetzen lassen
  • Verkaufe Master Reseller Rechte (MRR) oder weitere Private Label Rechte (PLR)

Zusammengefasst bist du mit dem Kauf der PLR-Lizenz keinerlei Einschränkungen mehr unterlegen. Du kannst das Buch und die Inhalte so verwenden, wie du es gern möchtest.

Was ist ein Lead Magnet?

Lead Magnet ist ein Begriff aus dem digitalen Business. Dahinter verbergen sich Content-Angebote, also Angebote digitaler Inhalte, die ein Kunde im Austausch mit seinen persönlichen Daten bekommt. Es handelt sich um eine von vielen Strategien, mit denen es dir gelingen kann, die Aufmerksamkeit eines Verbrauchers auf dich zu ziehen.

Wenn du interessante Inhalte anbietest, stellen dir Verbraucher in der Regel gern ihre Kontaktdaten zur Verfügung. Diese kannst du verwenden, um Werbung oder andere Inhalte zu posten und deine Geschäftsbereiche auszuweiten. Zum Beispiel ein E-Book wird gegen eine E-Mail-Adresse getauscht.

Wie kann ich mit PLR E-Books Geld verdienen?

Wenn du dich für den Kauf einer PLR-Lizenz entscheidest, kannst du die E-Books so verwenden, als hättest du sie selbst geschrieben. Es handelt sich um dein Werk, das du auf dem Markt verkaufst. Geld verdienst du in erster Linie mit den Verkäufen. Für jedes E-Book, das ein Leser kauft, bekommst du Tantiemen. Der Vorteil bei der Vermarktung von E-Books liegt darin, dass keine Druckkosten anfallen.

Somit kannst du mit dem Verkauf eines E-Books mehr verdienen als mit einem klassischen gedruckten Buch. Um auch die Leser anzusprechen, die lieber klassische Bücher lesen, kannst du dich für eine parallele Vermarktung entscheiden. Biete das Werk als E-Book und als gedrucktes Buch an. So erreichst du eine breite Leserschaft und kannst deinen Gewinn erhöhen.

Weiterverkauf der Lizenz

Als Alternative zum Verkauf des Buches hast du die Möglichkeit, die Lizenz weiterzuverkaufen. Dies ist vor allem dann erfolgreich, wenn es sich um ein bekanntes Werk handelt, mit dem du einen guten Umsatz erzielen konntest. Mit dem Weiterverkauf der Lizenz kannst du weitere Einnahmen erwirtschaften und dich dann neuen Projekten widmen.

Wo kann man PLR E-Book verkaufen?

Die Möglichkeiten, ein PLR E-Book zu verkaufen, sind sehr vielfältig. Wenn du für das Buch eine ISBN bezogen hast, bringst du es in den freien Buchhandel. Dein Buch wird in das Verzeichnis lieferbarer Bücher aufgenommen. Dieses Verzeichnis dient Buchhandlungen als Grundlage für die Bestellung und die Vermarktung der Werke.
Dies gilt für gedruckte Bücher ebenso wie für E-Books. Kunden, die gern ein klassisches Buch lesen, können dein Werk im Internet oder in einem Buchhandel der individuellen Wahl bestellen. Das E-Book ist nur online bestellbar. Nach dem Kauf kann es sofort auf das Gerät heruntergeladen und gelesen werden.
Alternativ strebst du einen Verkauf über die eigene Webseite an. Ist dein Buch im Handel erhältlich, kannst du einen Shop auf deine Webseite verlinken. Biete das Werk auch über soziale Netzwerke an. Mit einem guten Marketing hast du die Möglichkeit, eine große Anzahl an Kunden zu gewinnen.
Categories: Blog

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.